Kolibri bei Radio Lora

Gisela Osselmann, Kolibri, bei Radio Lora Alle zwei Monate, jeweils am dritten Dienstag des Monats hat die Interkulturelle Stiftung Kolibri für eine Stunde Redezeit bei Radio Lora. Jeweils ab 19 Uhr wird unter dem Titel „Fremde Heimat“ über Themen zu Migration und Flucht berichtet. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen der Stiftung diskutieren mit kompetenten Gesprächspartnern u.a. über die Wohnungsnot  von Migranten und sozial Benachteiligten in München, die Unterbringung  von Geflüchteten in Gemeinschaftsunterkünften (GUs) oder sog. Ankerzentren, über Schulungsmaßnahmen für Migranten, Projekte mit Geflüchteten u.a.m.

Zu hören ist die Sendung auf UKW 92,4 oder DAB+ Kanal 11C

Nächste Sendung: 21. Mai 2019
Thema “Istanbul-Konvention”,  zur Verhütung und Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen.
Elisabeth Mach-Hour interviewt Richter Dr. Jürgen Schmid

Sendung vom 19.3.2019, Thema:  OMOPO (One Mankind One Planet Orchestra)

Eleonore Peters von Kolibri spricht mit dem Profi-Jazzmusikerpaar Angelika Vizedum und Martin Seeliger, die vor einigen Jahren das Projekt OMOPO (One Mankind One Planet Orchestra) gegründet haben, um auch Geflüchteten und Migranten eine Plattform für ihre eigene Musik geben zu können und um gemeinsam mit ihnen in einer Gruppe zu musizieren.

Podcast anhören (52:09 Min.)

Hinweis: Die Urheberrechte der im Podcast zu hörenden Musiktitel liegen bei Angelika Vizedum und Martin Seeliger.
Website OMOPO (omopo.de)
Website Many Moons (manymoons.de)

Sendung vom 15.1.2019, Gespräch mit Buchautor Friedrich Ani

Renate Bürner von Kolibri spricht mit Friedrich Ani über seinen jüngsten Roman, seine Romanfiguren und über sein Leben und Schaffen in München. Als Sohn einer Schlesierin und eines Syrers in den Nachkriegsjahren geboren, ist Friedrich Ani auch das Thema Migration nicht fremd.

Podcast anhören (39:25 Min.)

Sendung vom 19.11.2018, Thema “NEVER AGAIN – 3000 Mohnblumen für den Frieden auf dem Königsplatz”

Walter Kuhn erzählt, wie er das OpenAir-Projekt zur Feier “100 Jahre Ende 1. Weltrieg” gegen viele Widerstände durchsetzte. Er schildert sein Konzept, die Finanzierung über Sponsoren und die Kooperation mit Kolibri. Ein lebendiges Feature von Renate Anraths mit Gesprächen und Interviews sowie Live-Mitschnitten von der Eröffnung.

Details auf der Website von Walter Kuhn “Niemals wieder – Never again”

Podcast anhören (34:26 Min.)

Sendung vom 18.9.2018, Thema „Ankerzentren„

Wie wirken Ankerzentren auf Flüchtlinge und wie könnte eine Lösung aussehen. Renate Hausdorf von der interkulturellen Stiftung Kolibri und Dr. Monika Kleck, IG interkulturelle Begegnung und Bildung , diskutieren mit ihren Gästen, dem Juristen Werner Dietrich, Spezialist für Migrationsaufgaben und Stephan Theo Reichel von matteo – Asyl und Kirche.

Podcast anhören (49:30 Min.)