Veranstaltungen

Kolibri organisiert Benefiz-Veranstaltungen zugunsten von Geflüchteten und Migranten.
Kolibri-Veranstaltungen sind deshalb mit * gekennzeichnet. Darüber hinaus finden Sie hier Hinweise auf thematisch einschlägige Veranstaltungen anderer Organisationen, wie aktuelle Filme, Ausstellungen, Konzerte usw.

Apr
22
Mi
2020
Interkulturelle Konfliktberatung im Bellevue di Monaco @ Bellevue di Monaco
Apr 22 um 18:00 – 20:00

Interkulturelle Konfliktberatung im Bellevue di Monaco Beratungsangebot im Bellevue: Die Interkulturelle Konfliktberatung –
jeden Mittwoch von 18.00 bis 20.00
im Hinterhaus, Müllerstraße 2

Wer kann zu uns kommen?

  • Geflüchtete Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund
  • In der Flüchtlingshilfe Engagierte und politisch Aktive
  • Menschen, die professionell und ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig sind
  • Menschen, die Lösungen für ein Konfliktthema im interkulturellen Kontext suchen.

Wer sind wir?

Wir sind eine Gruppe von Mediator*innen und Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund, die gemeinsam Angebote zur interkulturellen Konfliktlösung entwickelt haben.

Wir sind kein Amt /keine Behörde!

Was bieten wir?

Wir hören Ihnen zu, behandeln Sie mit Respekt, helfen Ihnen dabei, wieder selbst aktiv zu werden, suchen mit Ihnen nach Lösungsmöglichkeiten und passenden Ansprechpartner*innen …

Die Beratung ist kostenfrei.

Wegen Corona bis 19. April abgesagt !

Weitere Termine 2020:
Mittwoch, 29.  April, 18 – 20 Uhr

Mai
4
Mo
2020
Singbar – zusammen singen @ Internationales Beratungszentrum
Mai 4 um 18:00 – 19:30

Immer am ersten Montag im Monat

Logo Singbar So ganz entspannt singen? Wir sind kein Chor. Wir singen einfach nur zusammen. In der Goethestr. 53, mitten in München, tauchen wir einmal monatlich mit Liedern aus verschiedenen Regionen und Ländern in ganz unterschiedliche Musikwelten ein. Ob Popsong, Jodler oder Chanson – bei jedem Treffen gibt es eine neue Auswahl an internationalen Liedern.
Noten- oder besonere Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich.

Leitung: Lisa Seebauer (Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin)

Eintritt: Das was ihr geben könnt (0 – 8 Euro)

Logo FAD Freundschaft zwischen Deutschen und Ausländern e.V.Veranstalter:
Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien
Freundschaft zwischen Deutschen und Ausländern e.V.

Wegen Corona zurzeit keine Treffen !

Nachfolgende Termine:
Werden noch bekanntgegeben.

Mai
14
Do
2020
* Benefizvortrag mit Werner Dietrich “Allles auf Anfang? @ Seidlvilla
Mai 14 um 19:30

Oktoberfest-Attentat Spurensicherung6 Jahre Wiederaufnahmeverfahren der Bundesanwaltschaft zum Oktoberfestattentat vom 26.9.1980.
Vorschläge für eine juristischpolitische Bewertung. Mit Werner Dietrich, M.A., Rechtsanwalt

Am 26. September 2020 jährt sich zum 40. Mal der Bombenanschlag auf dem Oktoberfest. Es war der opferreichste politisch motivierte Anschlag in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Bereits 1982 wurden die Ermittlungen gegen den angeblichen Einzeltäter Gundolf Köhler ohne Ergebnis eingestellt, wobei das rechtsradikale Umfeld nur eine unzureichende Berücksichtigung fand.
Jahrzehntelange eigene Ermittlungen des Vertreters der Opfer, Rechtsanwalt Werner Dietrich, und weiterer Unterstützer
sowie ein vermehrter Druck einer kritischer gewordenen Öffentlichkeit führten neben zahlreichen Ungereimtheiten des  bisherigen Ermittlungsergebnisses im Dezember 2014 zur Wiederaufnahme des Verfahrens durch den Generalbundesanwalt (GBA).

Ein bisher einmaliger Fall in der Strafrechtsgeschichte der Bundesrepublik in politischen Verfahren. Der GBA kündigte umfangreiche neue Ermittlungen an. Ob dieses Versprechen an Opfer und Öffentlichkeit eingehalten wurde, soll der Vortrag beleuchten.
Der Referent, Rechtsanwalt Werner Dietrich, hat als bisher Einziger seit Monaten Einsicht in die sehr umfangreichen Ermittlungsakten, zu denen auch Geheimdienstunterlagen zu den damaligen Geschehnissen beigezogen wurden.
Freuen Sie sich auf einen erhellenden und spannenden Abend!

Rechtsanwalt Werner Dietrich beschäftigt sich seit über 35 Jahren mit der Arbeit der Polizei- und Sicherheitsdienste im Rahmen von politisch-gesellschaftlichen Konflikten. Nach seinem Studium in Geschichte, Politischer Wissenschaft, Philosophie und Jura in Hamburg, Bonn und München und Referendariat in Bayern arbeitet er seit 1975 als selbstständiger Anwalt in verschiedenen Sozietäten. Tätigkeitsschwerpunkte Strafrecht, Verwaltungs- und Verfassungsrecht, Migrationsrecht. Mitglied der Initiative  Bayerischer Strafverteidiger, des Republikanischen Anwaltsvereins, der Humanistischen Union, Bündnis90/Die Grünen seit 1982, Gründungsvorsitzender (1999-2012) der Interkulturellen Stiftung Kolibri. Träger der Bayerischen Verfassungsmedaille 2019.

Karten gibt es nur an der Abendkasse. Wir bitten um Ihr Verständnis.