Kolibri Interkulturelle Stiftung fördert Hilfeprojekte für Geflüchtete und Migrantinnen und Migranten

Die Stiftung Kolibri hilft Geflüchteten sowie Migrantinnen und Migranten bei der Integration und in Notlagen

No-Cap Logo - Öko & Fair

Tomaten können helfen

Benefizaktion Verkauf von Tomatenprodukten erfolgreich abgeschlossen!
Um in den veranstaltungsarmen Zeiten der Corona Epidemie etwas Geld für Kolibri einzunehmen hat eine Förderin von Kolibri, Laurence Wuillemin, den Verkauf von Tomatenprodukten des italienischen Projektes Nocap angeregt und durchgeführt.

In ihrem Projekt Nocap haben sich afrikanische ...
Weiterlesen …

Zirkus tut gut

Der Internationale Kinderzirkus TRAU DICH in Corona Zeiten

Internationaler Kinderzirkus Trau DichMärz 2020 – über 70 Kinder vom Zirkus TRAU DICH freuten sich auf die Frühjahrsvorstellung. Am 28. März sollte es wieder einmal heißen: “Vorhang auf“. Seit Wochen hatten sie geübt: Jonglage mit Poi, Kugellaufen, Seilspringen, Schwebebalken, Stelzenlaufen, Einradfahren.

Wie immer hatten die Zirkuskinder sich das Thema selbst gewählt. Diesmal sollte es um den „geheimnisvollen Spielzeugladen“ gehen. Die Ansagegruppe hatte die Texte gelernt, die Kostüme lagen bereit, die Kulissen waren fertig, die Einladungen abgeschickt.

Und dann die maßlose Enttäuschung.

Wegen des Corona Lockdowns musste die Vorstellung abgesagt werden. Auch die wöchentlichen Übungsnachmittage im Gemeindesaal der Matthäuskirche durften nicht stattfinden. Die Projektleiterin Helga Hügenell und ihr Team fragten sich, was ist überhaupt noch möglich? Bastelangebote und Übungsangebote per Online stießen auf wenig Resonanz bei den Zirkuskindern.

Hoffnung nach den Sommerferien

Nach den Sommerferien fingen im Gemeindesaal der Matthäus-Kirche wieder die Übungsnachmittage für kleine Gruppen an, natürlich alles unter strengen Hygieneregeln. Helga Hügenell erzählt, dass am Anfang die Kinder sehr ernst und manche bedrückt aussahen. Das änderte sich schnell. Sie freuten sich über die Abwechslung, waren konzentriert und engagiert dabei. Zu der Weihnachtsaufführung Ende November sollten diesmal nur die Eltern eingeladen werden.

Und dann kam wieder alles anders.

Die Inzidenz-Zahlen stiegen und stiegen. Auch eine Aufführung für die Eltern war nicht erlaubt. Um die Kinder nicht wieder zu enttäuschen, entschlossen sich Helga Hügenell und ihre Mitarbeiter*innen zu einer Gala ohne Publikum und ließen alles von einem professionellen Team für die Eltern filmen.

Im Dezember folgte der neue harte Lockdown. Damit fiel der Übungsnachmittag am Mittwoch komplett aus. Nun überlegte sich das Zirkus TRAU DICH Team ein neues Notkonzept. An Stelle vom Mittwochnachmittag für die Gruppen, wurden nun an drei Tagen der Woche Trainingseinzelstunden angeboten.

Endlich „Bühne frei, Vorhang auf!“

Im Frühjahr dieses Jahres gab es dann die sehnlichst erwünschten Lockerungen. Im Mai konnten die Übungsstunden im Gemeindesaal der Matthäuskirche wieder beginnen. In den Osterferien und Pfingstferien fand sogar ein Workshop statt.

Die Kinder und auch die Eltern waren glücklich. „Nach ihrer ersten Übungsstunde im Einradfahren kam Lani so happy nach Hause. Ich danke Euch für Euer stetiges Engagement“, schrieb eine Mutter. Am 10. Juli hieß es dann tatsächlich wieder: „Bühne frei, Vorhang auf!“

Und die Sommervorstellung konnte zur Freude von allen mit Eltern, Geschwistern und Großeltern stattfinden.

Zirkus Trau Dich - vielen Dank für Alles!

Liebe Unterstützer*innen von Kolibri, wie Sie wissen, sind die Übungsnachmittage beim Zirkus TRAU DICH für jedes Kind kostenlos. Weil die öffentlichen Zuschüsse begrenzt sind und viele Zirkusutensilien, wie Bälle, Mappen, Stelzen, Kostüme immer wieder erneuert werden müssen, ist jede Ihrer Spenden an Kolibri wichtig.

Spendenkonto:

Bank für Sozialwirtschaft
IBAN: DE13 7002 0500 0008 8136 00
BIC: BFSWDE33MUE


Menschen in Not nachhaltig helfen

Wir sind richtig stolz auf die Vielzahl der Projekte, die wir, Dank Ihrer Spende, unterstutzen können. Hier finden Sie weitere Förderbeispiele.