Kolibri - interkulturelle Stiftung

Drucken

Verein Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen FAD e.V.

Deutsche und Ausländer leben oft in der gleichen Straße oder gar Tür an Tür. Und doch sind die meisten sich fremd. Vorurteile, Ängste, Misstrauen hindern sie, aufeinander zu zugehen.

Wir möchten Türen öffnen. In unseren Veranstaltungen und Arbeitsgruppen geht es um das gegenseitige Kennenlernen und das voneinander Lernen.
Dadurch wächst Vertrauen und es entstehen Freundschaften.

Zirkus Trau dich
In den internationalen Kinderzirkussen „TRAU DICH“ und „JOJO“ üben 130 junge Artisten einmal pro Woche die verschiedensten Zirkuskünste. Die Hautfarbe, die Herkunft, die Sprache, ob groß oder klein, spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass sich in unserer Zirkusfamilie jeder auf jeden verlassen kann. Wenn es dann heißt: „Arena frei“, ist das  Publikum  immer wieder begeistert.


In Kindergärten, Schulen, Behinderteneinrichtungen und Kirchengemeinden bieten wir weitere Veranstaltungen an. In 20 Jahren haben schon mehr als 11.000 Kinder teilgenommen.

Dass Zirkus Wunder bewirken kann, erlebten wir an der Förderschule am Innsbrucker Ring. Aissatou, ein Mädchen aus  Somalia, hatte in der Schule noch nie ein Wort gesprochen. Für das Zirkustraining wählte sie ein Laufrad und übte unermüdlich. Völlig verblüfft waren alle, als Aissatou schon am ersten Tag wie selbstverständlich anfing zu sprechen.

Wöchentlich fährt unser Zirkusbus in Asylbewerber-Unterkünfte.

Die Kinder dort packen mit Begeisterung die Diabolos, Jonglierteller, die Wurfringe, das Laufrad aus und üben mit  Eifer und Freude. Viele von ihnen haben traumatische Kriegs- und Fluchterlebnisse erlitten, und die Familien wissen nicht einmal, ob sie in Deutschland bleiben können. Es ist nicht viel, aber für ein paar Stunden können die Kinder das Elend vergessen, das zeigen ihre strahlenden Gesichter.

 Das Programm für Erwachsene und Familien erstreckt sich von  internationalen Kochkursen, wie „“Türkisch kochen mit Fatma“ bis hin zu Podiumsdiskussionen und  Arbeitskreisen über Ausländergesetze und Rassismus.

Besonders wichtig ist uns der interreligiöse Dialog. Katholiken, Protestanten, Juden, Muslime und orthodoxe Christen laden sich gegenseitig zu ihren Gebeten ein, informieren und diskutieren über Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Glauben, sowie über den verschiedenen Umgang mit sozialen und gesundheitlichen Herausforderungen.

Ausländische Behinderte sind meist besonders benachteiligt. Wir helfen ihnen durch individuelle Beratung.

1994 wurde unser Projekt "Die Nachbarschaftshilfe deutsche und ausländische Familien" mit dem Preis der Karl-Kübel-Stiftung und 2002 unser Projekt "Internationaler Kinder-Zirkus TRAU DICH" beim Wettbewerb des Bundespräsidenten mit dem Titel "Auf Worte folgen Taten" ausgezeichnet.

Daneben leisten wir auch individuelle Hilfe für bedürftige Familien und Personen, unterstützen  Aktionen für das Bleiberecht von Asylbewerbern und nehmen aktiv an der öffentlichen Diskussion zu Migrationsthemen teil.

Organisationsdaten

Trägerverein/Projekte

 Verein Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V.

Internationaler Kinderzirkus "Trau Dich"
Die Nachbarschaftshilfe - Deutsche und ausländische Familien mit
Stadtteil-Zirkus JoJo und
Arbeitsbereich ausländische Körperbehinderte
Adresse

Goethestr. 53
80336 München,
Telefon: (089) 537102
Fax: (089) 53859587

Ansprechpartner

Geschäftsführung: Helga Hügenell, helgahuegenell(at)fad-ev.de
1. Vorstand: Helmut Weber, helmutweber(at)fad-ev.de

 

Anzahl Klienten wöchentlich 120 Kinder, 50 Erwachsene
Anzahl Mitarbeiter Festangestellt im interkulturellen und interdisziplinären Team:

 

Geschäftsführerin
2 SozialpädagogInnen, PädagogInnen
1 Erzieher
1 Verwaltungskraft in Teilzeit

Auf Honorarbasis: 20 GruppenleiterInnen

Ehrenamtlich: 120 MitarbeiterInnen

Freistellungsbescheid 30.11.2009 Finanzamt München
Vereinsregister – Nr. 11.112
Gründungsjahr 1984
Finanzierung Stadt München
Evang.-Lutherische Kirche
35 % aus Spenden, Benefizaktionen und Stiftungen

Fotos: Verein Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen e.V.

 

zurück  Zurück zu "Kolibri-Partner"

 

Spendenkonto

Kolibri - interkulturelle Stiftung

Konto 88 136 00

BLZ  700 205 00

IBAN:DE13700205000008813600

BIC BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft

Gerne bleiben wir mit Ihnen in Verbindung!

Bestellen Sie hier unseren Rundbrief:


 

 

Kolibri beachtet die

"Grundsätze guter Stiftungspraxis"

vom

 

 

facebook facebook

Veranstaltungen

24.06. - 24.10.17
Kunst für Kolibri -
Szenenwechsel auf der Kunstplattform
in Gräfelfing
Walter Kuhn ( „Urbane Transhumanz") enthüllt seine Skulpturengruppe „Zusammenhalten“ vor dem Rathaus in Gräfelfing. Mit Samba-Gruppe „Münchner Ruhestörung“, Büffet vonTraumwerker e. V. und DOEMENS e. V.
Rathausplatz
Ruffiniallee 2, Gräfelfing
pfeil, weiterFlyer

19.9.2017 – 19:00 Uhr
Radio Lora: Migration in München
Mit Philipp Zölls, Historiker, und Mathias Weinzierl, Bayr. Flüchtlingsrat
Moderation: Renate Bürner, Redaktion Heike Bretschneider
58 Minuten, davon ca. 40 Min. Interviews
UKW 92,4, über DAB+ Kanal 11C

14.10.2017 – 20:00 Uhr, Einlass 19:30
Turn2Ten spielen Rock/Soul - Benefiz für Kolibri
Kulturhaus Milbertshofen,
Curt-Mezger-Platz 1
pfeil, weiterWebsite Turn2Ten

28.11.2017 – 19:30 Uhr
Lesung Friedrich Ani
"Die Ermordung des Glücks"
Gemeindesaal der Erlöserkirche
Ungererstraße 17
U3/U6 Münchner Freiheit
Eintritt 10 € /Stud.8 €