Veranstaltungen

Kolibri organisiert Benefiz-Veranstaltungen zugunsten von Geflüchteten und Migranten.
Kolibri-Veranstaltungen sind deshalb mit * gekennzeichnet. Darüber hinaus finden Sie hier Hinweise auf thematisch einschlägige Veranstaltungen anderer Organisationen, wie aktuelle Filme, Ausstellungen, Konzerte usw.

Sep
27
Fr
2019
Die Stadt ohne. Juden Ausländer Muslime Flüchtlinge @ NS-Dokumentationszentrum
Sep 27 um 16:00

Führung im NS-Dokumentationszentrum München

NS-Dokumentationszentrum München
NS-Dokumentationszentrum München

Die Ausstellung des NS-Dokumentationszentrums zeigt anhand historischer und aktueller Beispiele, wie eine zunehmende politische Polarisierung zur Spaltung und zum endgültigen Ausschluss einzelner Gruppen aus der Gesellschaft führen kann. Ausgangspunkt der Ausstellung ist die Verfilmung von Hugo Bettauers Roman „Die Stadt ohne Juden“ von 1924. Ergänzt durch den Blick auf aktuelle Entwicklungen werden Geschichte und Gegenwart zueinander in Bezug gesetzt.

Führung:
Dr. Ulla-Britta Vollhardt

wissenschaftliche Mitarbeiterin, NS-Dokumentationszentrum München

Okt
8
Di
2019
Was ist ein Kind – in Afghanistan? @ Gemeindesaal der Philippuskirche
Okt 8 um 19:00

Menschen bringen aus ihren Heimatländern z.T. sehr unterschiedliche Vorstellungen mit, was ein Kind ist. Sie selbst  haben dabei sehr unterschiedliche Kindheiten erlebt.

Was bedeutet die Geburt eines Kindes für die Eltern und evtl. für die ganze Familie?  Was erwarten Eltern von ihren Kindern?  Wie sind die Lebensbedingungen von Kindern?

Als Endpunkt der Kindheit wird in den Vorträgen die Eheschließung genommen.
Referent: Kathrin Neumann und Orangzib Hamidi, Sozialbetreuer für Geflüchtete bei Condrobs, mit Beiträgen afghanischer Geflüchteter

Es wird um Spenden gebeten

Veranstalter:
Logo Die Nachbarschaftshilfe

Okt
11
Fr
2019
*Benefiz für Kolibri: Filmvorführung über Anita Augspurg @ Kulturhaus Milbertshofen
Okt 11 um 20:00

Anita Augspurg, Kämpferin für Frieden, Freiheit und Frauenrechte

Filmvorführung und Gespräch mit der Regisseurin Heike Bretschneider, die auch das Drehbuch geschrieben hat.

Die Historikerin Heike Bretschneider promovierte über den „Widerstand gegen den Nationalsozialismus in München.“ Nach dem Studium arbeitete sie als Autorin und Filmemacherin. Außer diesem Film über Anita Augspurg enstanden Dokumentationen über Annedore und Julius Leber, Constanze Hallgarten, Ludwig Quidde, Wilhelm Hoegner u.a. Anita Augspurg (1857 – 1943), die Frauenrechtlerin, war ihrer Zeit weit voraus.

Anita Augspurg, Kämpferin für Frieden, Freiheit, FrauenrechteAnita Augspurg (1857 – 1943), die Frauenrechtlerin, war ihrer Zeit weit voraus. Mit Vehemenz setzte sie sich  für eine bessere Ausbildung der Frauen, für die Änderung des restriktiven Familienrechts und das Frauenwahlrecht  ein. Die leidenschaftliche Pazifistin gehörte 1919 in Zürich zu den Gründerinnen der „Internationalen Frauenliga für Frieden und Freiheit“.
Anita Augspurg führte ein selbstbestimmtes, buntes Leben. Sie war zunächst Lehrerin, dann Schauspielerin, Mitbesitzerin des berühmten Fotoateliers Elvira, die erste Juristin Deutschlands, wortgewaltige Journalistin und bewirtschaftete nebenbei einen eigenen Bauernhof.

Mit ihrer Lebenspartnerin Lida Gustava Heymann bekämpfte sie den Nationalsozialismus von Anfang an. Sie mussten 1933 emigrieren und lebten bis zu ihrem Tod in Zürich.

Kolibri dankt dem Kulturhaus Milbertshofen für die freundliche Unterstützung.
Das Kulturhaus Milbertshofen ist erreichbar mit der U2, Haltestelle Milbertshofen.

Okt
25
Fr
2019
Internationales Zirkusprojekt „JoJo“ @ Hoffnungskirche
Okt 25 um 15:00 – 17:00
Zirkus JoJo

Jeden Freitag, 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr (nicht in den Schulferien)

Das Internationale Zirkusprojekt „JoJo“ richtet sich an Kinder ab vier und Jugendliche bis 14 Jahre.

Alle, die Lust auf Zirkus haben, sind herzlich eingeladen, mitzumachen!

Mit wechselnden Angeboten wie: Einradfahren, Jonglieren, Laufkugel laufen, Hip Hop und Breakdance, Balancieren, Poi und Akrobatik.

Wo?
Freimann – Hoffnungskirche, Carl-Orff-Bogen 217

Alle Termine im Oktober:
  • 4. Oktober 2019 15:00 –
  • 11. Oktober 2019 15:00 –
  • 18. Oktober 2019 15:00 –
  • 25. Oktober 2019 15:00 –
Veranstalter:
Die Nachbarschatshilfe Zirkus Traudich
Okt
30
Mi
2019
Interkulturelle Konfliktberatung im Bellevue di Monaco @ Bellevue di Monaco
Okt 30 um 18:00 – 20:00

Interkulturelle Konfliktberatung im Bellevue di Monaco Beratungsangebot im Bellevue: Die Interkulturelle Konfliktberatung –
jeden Mittwoch von 18.00 bis 20.00

Wer kann zu uns kommen?

  • Geflüchtete Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund
  • In der Flüchtlingshilfe Engagierte und politisch Aktive
  • Menschen, die professionell und ehrenamtlich in der Flüchtlingshilfe tätig sind
  • Menschen, die Lösungen für ein Konfliktthema im interkulturellen Kontext suchen.

Wer sind wir?

Wir sind eine Gruppe von Mediator*innen und Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund, die gemeinsam Angebote zur interkulturellen Konfliktlösung entwickelt haben.

Wir sind kein Amt /keine Behörde!

Was bieten wir?

Wir hören Ihnen zu, behandeln Sie mit Respekt, helfen Ihnen dabei, wieder selbst aktiv zu werden, suchen mit Ihnen nach Lösungsmöglichkeiten und passenden Ansprechpartner*innen …

Die Beratung ist kostenfrei.

Termine bis Ende Oktober:
Mittwoch, 25. September, 18 – 20 Uhr
Mittwoch, 2. Oktober, 18 – 20 Uhr
Mittwoch, 9. Oktober, 18 – 20 Uhr
Mittwoch, 16. Oktober, 18 – 20 Uhr
Mittwoch, 23. Oktober, 18 – 20 Uhr
Mittwoch, 30. Oktober, 18 – 20 Uhr

Nov
4
Mo
2019
Singbar – zusammen singen @ Internationales Beratungszentrum
Nov 4 um 18:00 – 19:30

Immer am ersten Montag im Monat

Logo Singbar So ganz entspannt singen? Wir sind kein Chor. Wir singen einfach nur zusammen. In der Goethestr. 53, mitten in München, tauchen wir einmal monatlich mit Liedern aus verschiedenen Regionen und Ländern in ganz unterschiedliche Musikwelten ein. Ob Popsong, Jodler oder Chanson – bei jedem Treffen gibt es eine neue Auswahl an internationalen Liedern.
Noten- oder besonere Sprachkenntnisse sind nicht erforderlich.

Leitung: Lisa Seebauer (Atem-, Sprech- und Stimmlehrerin)

Eintritt: Das was ihr geben könnt (0 – 8 Euro)

Logo FAD Freundschaft zwischen Deutschen und Ausländern e.V.Veranstalter:
Die Nachbarschaftshilfe – deutsche und ausländische Familien
Freundschaft zwischen Deutschen und Ausländern e.V.

Termin im Oktober: 07. 10.19

Nachfolgende Termine: 02.12.19 / 13.01.20 / 03.02.20

Nov
11
Mo
2019
Nordafrika und der Nahe Osten: Staatszerfall und neue Kriegsgefahr @ Evangelische Stadtakademie München
Nov 11 um 19:00

Globus Naher OstenLibyen ist seit der militärischen Intervention von drei NATO-Staaten als Staat gescheitert, auch Sudan kommt seit der Abspaltung des Südens nicht zur Ruhe. Der Fortbestand der kriegszerstörten Staaten Syrien und Irak ist ebenfalls in Frage gestellt: von der Türkei, den Kurden und weiterhin auch von der Terrororganisation „Islamischer Staat“. Zudem droht ein Krieg der USA gegen den schiitischen Iran. Dieser Krieg würde den gesamten Krisenbogen von Marokko bis Pakistan noch mehr destabilisieren und das Risiko einer militärischen Konfrontation zwischen den Großmächten USA und Russland erhöhen.
Wer könnte zur Deeskalation beitragen? Welche Ziele verfolgen Deutschland und die EU? Welche Ambitionen hat die Großmacht China? Andreas Zumach gibt einen Überblick über die politischen Entwicklungen.

Andreas Zumach, Journalist, internationaler Korrespondent der taz, Genf

Veranstalter: Ev. Stadtakademie in Kooperation mit der Petra-Kelly-Stiftung