* Ankommen – Syrischer Friedenschor und Buchvorstellung

Wann:
19. Oktober 2018 um 19:30
2018-10-19T19:30:00+02:00
2018-10-19T19:45:00+02:00
Wo:
Nazareth-Kirche München-Bogenhausen
Barbarossastraße 3
81677 München
Deutschland
Preis:
Eintritt: 12.- /erm. 10.- €
In Zusammenarbeit mit: Interkulturelle Stiftung Kolibri und nazareth.projekt

Wie kommen Menschen, die aus ihrer Heimat vor Krieg und Gewalt fliehen mussten, in Deutschland an? Wie entsteht aus ihnen und uns ein neues Wir? Der Syrische Friedenschor unter der Leitung von Ahmad Abbas baut seit langem musikalische Brücken in München: Junge Männer aus Homs, Damaskus und Aleppo singen Lieder in Arabisch und Deutsch. Die Europahymne gehört zu ihrem Programm.

Gezeigt werden auch Bilder von Mohammad B. Eldae. Der heute 18jährige ist mit seinem drei Jahre jüngeren Bruder Nour im Alter von 16 Jahren auf die Reise von Syrien nach Deutschland geschickt worden. Sprechen kann Mohammad auch heute noch nicht über diese Zeit, aber seine Bilder sind ein Ventil, seine Art mit dem Erlebten auf dieser Route umzugehen. Er möchte diese „Teile seiner Seele“ jetzt auch öffentlich allen Menschen zugänglich machen.

Faisal Hamdo hat ein Buch über seinen Weg und seine Erfahrungen in den ersten Jahren in Deutschland geschrieben: Fern von Aleppo. Wie ich als Syrer in Deutschland lebe (2018). Er wurde 1989 in Aleppo geboren, arbeitete nach dem Studium der Physiotherapie mit behinderten Kindern. Während des Arabischen Frühlings nahm er wie viele syrische Studenten an Demonstrationen gegen das Regime teil. 2014 flüchtete er aufgrund akuter Gefährdung über die Türkei nach Deutschland. Heute arbeitet er am  Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf auf der neurochirurgischen Intensivstation.

Freitag, 19.10.18, 19.30 Uhr
Kartenvorbestellung: Evangelische Stadtakademie Tel 089/5490270 oder

Mt dem Erlös des Konzerts unterstützen wir die Arbeit des Syrischen Friedenschors