Kolibri - interkulturelle Stiftung

Drucken

KOLIBRI braucht Sie!

Flüchtlinge, die hier ankommen, sind oft schwer gezeichnet: In ihren Heimatländern wurden sie verfolgt und misshandelt.

Die schon länger hier lebenden Migranten und ihre Nachkommen haben andere Probleme: Kinder leiden unter Diskriminierungen, Jugendliche brauchen Stützunterricht, um die Schule zu schaffen und beim Übergang in den Beruf, Familien brauchen Beratung in Konfliktfällen und Hilfe bei krasser materieller Not etc. In solchen und vielen anderen Fällen fördert Kolibri Nothilfe und integrative Projekte.

Kolibri-Interkulturelle Stiftung hat nur ein geringes Stiftungskapital und daher nur geringe Eigenmittel. Daher braucht Kolibri Sie und Ihr Engagement!

Alle Aktivitäten von Kolibri werden von Freiwilligen erbracht. Dienstleistungen, die Kolibri gespendet bekommt, müssen nicht eingekauft werden.

Kind bei Nachhilfe

Eine Freiwillige der (von Kolibri unterstützten) IG
hilft bei den Hausaufgaben

Zustiftungen erhöhen den Kapitalstock und damit die für die Projekte zur Verfügung stehenden Zinserträge. Die Zuwendung kann zu Lebzeiten oder als Testaments-Spende erfolgen.

Geld- und Sachspenden helfen z.B., Flüchtlingen dringend benötigte medizinische Hilfe zu geben. Aus Anlass von Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und Trauerfällen kann um Spenden gebeten werden.

Wenn Staatsanwälte oder Richter Kolibri Geldauflagen zuweisen, können z.B. präventive Maßnahmen für gefährdete jugendliche Migranten finanziert werden.

Partner, die für Kolibri Tonerkartuschen, Tintenpatronen, Handys, CDs oder Kupferkabel sammeln, tun etwas für den Umweltschutz und helfen gleichzeitig den Projekten von KOLIBRI.

 

Spendenkonto

Kolibri - interkulturelle Stiftung

Konto 88 136 00

BLZ  700 205 00

IBAN:DE13700205000008813600

BIC BFSWDE33MUE

Bank für Sozialwirtschaft

Gerne bleiben wir mit Ihnen in Verbindung!

Bestellen Sie hier unseren Rundbrief:


 

 

Kolibri beachtet die

"Grundsätze guter Stiftungspraxis"

vom

 

 

facebook facebook

Veranstaltungen

25.4.2017, 19 Uhr
Neben uns die Sintflut
Prof. Dr. Stephan Lessenich
Institut für Soziologie der LMU, spricht darüber,
wie und warum wir über die Verhältnisse anderer leben.
Eintritt € 5
Münchner Zukunftssalon
Waltherstr. 29, Rgb.
(U-Bahn Goetheplatz)
pfeil, weiterDetails

04.05.2017,19.00 Uhr
Reformation im Islam?
Reformationen im Islam in den letzten 100 Jahren.
Mit Dr. Rainer Oechslen, Islambeauftragter der Ev. Landeskirche Bayern.
Philippuskirche, Chiemgaustr. 7

19.5.2017 - 19 Uhr
Benefiz-Konzert für Kolibri mit dem
Chor der koreanischen Gemeinde
Eintritt frei - um Spenden wird gebeten
Gethsemanekirche
Ettalstr. 3