Kolibri - interkulturelle Stiftung

Drucken

Förderpreis „Münchner Lichtblicke“
Gratulation für den Verein „Freundschaft zwischen Ausländern und Deutschen“!

Am 5. April wurde der FAD mit dem Förderpreis „Münchner Lichtblicke“ ausgezeichnet. Auf der Urkunde, die Bürgermeister a.D. Dr. Klaus Hahnzog bei der Feier im Alten Rathaus überreichte, steht die Begründung:„für den engagierten Einsatz gegen Fremdenfeindlichkeit und für ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen in München.“ Seit dem Jahr 2000 vergibt der Förderverein Lichtblicke gemeinsam mit der Landeshauptstadt München und dem Kulturreferat den Preis an Einzelpersonen, Initiativen, Projekte, Schulen, die sich engagiert und kreativ für Toleranz und kulturelle Vielfalt einsetzen.

Kolibri freut es besonders, dass sich die Jury u.a. dieses Jahr für den Verein „Freundschaft zwischen Deutschen und Ausländern“ entschieden hat. Denn der FAD ist Gründungsmitglied unserer interkulturellen Kolibri-Stiftung und wird von ihr regelmäßig finanziell unterstützt.

Lichtblicke-Preis 2016
Von den zahlreichen Projekten des FAD ist der interkulturelle Kinderzirkus „Trau Dich“ und der Stadtteilzirkus „ Jo Jo“ am bekanntesten. Gemeinsam zu üben, zu gestalten, Erfolg und Spaß zu haben, schafft unter den Kindern eine stabile Vertrauensbasis. Ein kleines Team der Trainerinnen und Trainer besucht mit dem Zirkusbus regelmäßig Flüchtlingskinder in Asylunterkünften

Auch für Erwachsene hat der FAD ein umfangreiches Programm von internationalen Begegnungsfesten über Veranstaltungsreihen zum Kennenlernen von Literatur, Musik und Essen verschiedener Kulturen, aber auch Diskussionsabende über Ausländergesetze und Rassismus werden angeboten. Seit Jahren bemüht der FAD sich um den interreligiösen Trialog von Muslimen, Juden und Christen. Das „Café der Nationen“ gibt Migranten und Flüchtlingen die Möglichkeit ihre Deutschkenntnisse zu festigen.

Bei ihren Dankesworten zur Preisverleihung sagte Helga Hügenell, die Geschäftsführerin des Vereins „Freundschaft zwischen Deutschen und Ausländern“: „Bei all unseren Aktivitäten begleitet uns der große Wunsch, dass aus Fremden Freunde werden.“