Kolibri - interkulturelle Stiftung

Drucken

Benefizkonzert für Kolibri mit Mozart und Beethoven

MOZART Ouvertüre zur Oper „Die Zauberflöte” und
Klarinettenkonzert A-Dur KV 622 (Fidelis Edelmann, Klarinette)
BEETHOVEN Sinfonie Nr. 6 „Pastorale“

Neue Philharmonie München, Dirigent: Fuad Ibrahimov
pfeil, weiter
Flyer
Zusammen mit unseren Partnern Castringius Stiftung
und der Petra-Kelly-Stiftung lädt Kolibri 150 jugendliche Flüchtlinge und Berufschüler - mehrheitlich mit Migrationshintergrund - zum Konzert ein und bereitet sie darauf vor.
externer LinkCastringius-Stiftung
externer Link
Petra-Kelly-Stiftung

Die Neue Philharmonie München hat sich seit ihrer Gründung zu einem hoch beachteten jungen Orchester der Region München entwickelt. 17 bis 30-jährige besonders begabte junge Musiker, v.a. Jungstudenten und Studenten von Musikhochschulen aus Deutschland und Europa werden sie von erfahrenen Hochschulprofessoren und Musikern musikalisch betreut.

Der Klarinettist Fidelis Edelmann, geboren 1992, erhielt seine Ausbildung zunächst bei Alexandra Gruber, Solo-Klarinettistin der Münchner Philharmoniker. 2011 begann er sein Musikstudium bei Prof. Harald Harrer am Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg und hatte Unterricht bei Georg Arzberger (Deutsche Oper Berlin) und Manfred Preis (Berliner Philharmoniker).

2014 wurde Fidelis Edelmann in die bayerische Orchesterakademie aufgenommen, war Praktikant der Bad Reichenhaller Philharmonie und am Landestheater Coburg mit fünf-monatiger Aushilfstätigkeit. Er besuchte Meisterkurse bei Norbert Kaiser und Ralph Manno, bekam wichtige Impulse von namhaften KlarinettistenInnen wie u.a. Sabine Meyer, Reiner Wehle, Matthias Schorn und Jörg Widmann. Seit 2015 studiert er an der Hochschule für Musik und Tanz Köln bei Prof. Ralph Manno. Edelmann ist Preisträger des Lions-Musikwettbewerbs Bayern 2015, sowie der Reihe „Junge Stars in Fürstenfeld“.

Fuad Ibrahimov wurde 1982 in Schuscha/Aserbaidschan geboren. Mit 15 Jahren erhielt er seine erste Anstellung als Bratscher im staatlichen Sinfonieorchester der Hauptstadt Baku und begann er sein Viola-Studium. Ab 2002 studierte er an der Musikhochschule Köln in der Klasse Prof. Rainer Moog, ab 2006 in der Dirigierklasse von Prof. Michael Luig und schloss 2011 mit der Bestnote ab.

Seit seiner Kindheit konzertiert Fuad Ibrahimov national und international als Solist und als Mitglied unterschiedlicher Kammerensembles und Orchester. Maßgeblich inspiriert wurde er u.a. durch Meisterkurse bei Mstyslaw Rostropowitsch.

Als Dirigent legte er früh einen besonderen Schwerpunkt auf die Arbeit mit hochbegabten Nachwuchsmusikern und baute die „Jungen Philharmonie Aserbaidschans“ auf (2008 Festival „Young Euro Classic“). Er dirigierte das Royal Philharmonic Orchestra (London), das Kölner Gürzenich-Orchester (Oper Köln), das MDR Sinfonieorchester Leipzig, die Staatskapelle Halle, das Göttinger und das Nürnberger Sinfonieorchester, das Staatliche Sinfonieorchester Aserbaidschan, die Philharmonie Südwestfalen, das Kritische Orchester Berlin, das Wiener Kammerorchester sowie die Berliner Camerata.

Pfeil, zurückZurück zu den Veranstaltungsterminen